Beziehungsstärkende Rituale

Gepostet am Mrz 15, 2016 in Alltag, Rituale

Beziehungsstärkende Rituale

Rituale sorgen für ein sicheres Gefühl. Der Kaffee oder Tee am Morgen, der tägliche Spaziergang am Mittag und die Lektüre kurz vor dem Einschlafen haben eines gemeinsam: Sie sind Rituale. Zwar klein, doch keineswegs unbedeutend. Wie wichtig Rituale im Alltag sind, merkt man erst, wenn sie wegfallen. So manch einem hat es schon die Laune für den ganzen Tag vermiest, wenn die Zeitung morgens nicht geliefert wurde. Und es fehlt ihm etwas, wenn er abends im Bett kein Buch hat. Wird der Ablauf von Ritualen gestört, reagieren Menschen unsicher oder unzufrieden.

Rituale laufen immer nach festen Regeln ab, somit hat der Mensch nicht die Idee selbst zu steuern, sondern gesteuert zu werden. Wie bei der täglichen Fahrt ins Büro, wenn wir uns nicht mehr erinnern ob die Ampel tatsächlich grün war. Oft sind es Momente der Einkehr, in denen der Mensch seine Gedanken schweifen lässt.

Rituale stärken das Ich- und Wir-Gefühl

Rituale tun einer Partnerschaft gut, denn wiederkehrende Abläufe geben dem Leben Struktur, schenken Geborgenheit und Halt und stärken Ich- und Wir-Gefühl.

Lange Zeit jedoch wurden Rituale mit überholten Traditionen und starren Regeln gleichgesetzt. Heute jedoch, in einer Zeit des ständigen Wandels, erleben Rituale ein Comeback. Alles, was regelmäßig wiederkehrt und stets nach dem gleichen Schema abläuft, akzeptieren wir leichter. So lassen sich auch Regeln des Zusammenlebens und tägliche Pflichten ritualisieren. Lästige Pflichten werden so zu lustigen Eckpunkten des Tages, die sie nicht mehr missen möchten. Schönes wird noch schöner, weil es die Vorfreude darauf gibt. Man weiß, dass es schön wird, weil man es schon so oft erlebt hat.

Hier einige Anregungen für Rituale in der Partnerschaft:

Regelmäßige gemeinsame Spaziergänge. Beim Laufen bewegt sich der Geist dadurch finden wir leichter kreative Lösungen für schwerere Themen. Auch ihr euch gerade nichts zu sagen habt kommt ihr nach einer Phase des schweigsamen Gehens meist in ein gutes Gespräch.

Ein anderes Ritual wäre das regelmäßige gemeinsame Abendessen. Sich verabreden und gemeinsam ausgehen, sich bewusst begegnen. Lasst es euch gut gehen, trinkt vielleicht ein Gläschen Sekt davor, schaut euch tief in die Augen und erzählt euch von den schönen Dingen die ihr in eurer Beziehung erlebt habt. Taucht ein lacht miteinander, denn schöne Erinnerung stärken euch. Vielleicht führt ihr einen monatlichen Beziehungstag ein.

Je nach Talent ist auch das Singen in einem Chor oder gemeinsames Musizieren ein schönes Ritual. Chormitglieder, die gemeinsam singen, passen ihre Herzfrequenzen aneinander an. Ihre Herzen schlagen synchron. Es führt dazu, dass die Herzfrequenz sinkt und das Herz ruhiger schlägt. Beim Einatmen steigt der Puls wieder an. Auch die mentale Verfassung lässt sich durch Singen beeinflussen.

Ähnliche Wirkung hat auch Sport für uns. Nach ca. 25 Minuten sportlicher Betätigung schüttet unser Körper Glückshormone aus, deshalb ist auch ein sportliches Ritual sehr erstrebenswert. Je nach Vorliebe und Kondition eignen sich Nordic Walking, Jogging, Badminton, Yoga oder viele andere Sportarten. Hattet ihr früher gemeinsame Hobbies und sind diese im Laufe der Jahre „verschütt gegangen“? Dann wäre jetzt ein guter Zeitpunkt diese zu reaktivieren. Wie wäre es mal wieder mit einem Tanzkurs oder dem Besuch im Museum. Welche Aktivitäten haben euch früher schöne Stunden ermöglicht? Wertschätzung drücken auch Rituale des Feierns aus.

Feiert doch ab jetzt euren Verliebungstag und erinnert euch an diese Begegnung und wiederholt was damals  euch zusammen kommen ließ. Auch schön ist es für den anderen ein Fest zu organisieren zum Beispiel am Geburtstag  oder einfach so für Freunde. Und der Gastgeber kann sich ganz auf seine Gäste konzentrieren während der andere alles organisiert.

Weitere Anregungen für Rituale findet ihr in dieser Rubrik. Auf jeden Fall braucht es gemeinsame, fest definierte Zeit für euch als Paar, denn das geht im Alltag oft schnell unter.

Unsere Anregung an euch:

Sucht euch mindestens ein Partnerschafts-Ritual, welches euch beiden das positive Gefühl in der Beziehung bestätigt oder zurückbringt.

Klärt folgendes:

  • Wann und wie oft soll dieses Ritual stattfinden?
  • Was sind die Rahmenbedingungen die ihr euch beide dazu wünscht?
  • Wann starten ihr damit?
  • Braucht es noch etwas, um damit zu beginnen?